Tel +49 (0)72 22 / 15 992-0

Hier informieren wir Sie über Neuigkeiten rund um die Gartenstadt.

Wie darf ich eigentlich Hausflure und Treppenhäuser nutzen?

Abgesehen von der Funktion der Hausflure und Treppenhäuser als Flucht- und Rettungswege gibt es sehr unterschiedliche Vorstellungen darüber, was erlaubt ist und was nicht und damit auch die unterschiedlichsten Konflikte in einer Hausgemeinschaft. Kann ich mein Fahrrad im Hausflur abstellen? Ist das in Ordnung, wenn  mein Nachbar seinen Rollator im Treppenhaus abstellt? Muss ich damit leben, dass mein Nachbar das Treppenhaus nicht putzt? Antworten zu diesen Fragen finden Sie ebenfalls unter der Rubrik Service > Mieterinformationen

Brandschutz

Hausflure und Treppenhäuser dienen im Notfall als Flucht- und Rettungswege und sollten daher uneingeschränkt nutzbar sein. Leider wird diese Maßnahme der Brandschutzverordnung häufig missachtet, was im Ernstfall zu erheblichen Problemen führen kann. Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen. Deshalb haben wir unter der Rubrik Service > Mieterinformationen wichtige Informationen zum Thema Brandschutz für Sie zusammengefasst.

Noch mehr Service für unsere Mieter

Ab sofort steht unseren Mietern im Downloadbereich sowie im Servicebereich eine weitere Rubrik zur Verfügung. Neben hilfreichen Informationen rund um das Thema Wohnen sind dort eine Vielzahl von Formularen abrufbar, über die bequem online beispielsweise weitere Anteile gezeichnet oder die Mittelung bezüglich der Änderung von persönlichen Daten übermittelt werden kann. Schauen Sie einfach mal vorbei in unserem neuen Bereich Mieterinformationen

Spende an den Rastatter Verein Feuervogel e.V.

Mit einer Spende von 1.000 EUR unterstützt die Baugenossenschaft Gartenstadt Rastatt eG den Rastatter Verein "Feuervogel e.V.".
Feuervogel e.V. wurde von Frauen und Männern im Landkreis Rastatt gegründet, die sexuelle Gewalt an Mädchen, Jungen und Frauen als Verbrechen gegen das Menschenrecht verurteilen. Der Verein widmet seine Arbeit hauptsächlich Mädchen und Jungen durch sinnvolle Präventionsarbeit und öffentliche Information vor sexueller Gewalt in den verschiedensten Lebensbereichen.
Die Baugenossenschaft unterstützt mit ihrer Spende dabei das Theaterprojekt "Anna und Aziza". Oliver Krause, Vorstand der Gartenstadt übergibt an Uschi Böss-Walter einen Scheck über 1.000 EUR.

Spende über 1.000 EUR an den KIWANISCLUB Rastatt

Am 24.01.2018 erfolgte die Scheckübergabe an den KIWANISCLUB Rastatt. Mit der Spende in Höhe von 1.000 EUR unterstützt die Gartenstadt das Projekt "Geheimsache Igel". Bei der "Geheimsache Igel" handelt es sich um ein Theaterstück, welches Kinder im Vorschulalter und der ersten Klasse sensibilisiert, sich gegen jede Art von Gewalt zu wehren. Nach dem Theaterstück gibt es eine Nachbearbeitung im kleinen Kreis der Kinder und der Vertrauenslehrern mit den Schauspielerinnen, ausgebildeten Theater- und Sozialpädagoginnen, die dabei die Präventionsarbeit leisten.

Bautenstandsbericht MURG-CARRÉE

Stand am 18. Januar 2018
Stand am 18. Januar 2018
Stand 18. Januar 2018
Stand 18. Januar 2018
 

Pressekontakt

Sie haben Fragen? Wenden Sie sich einfach an unseren Pressekontakt

INGE ROLLER

Telefon: 0 72 22 / 15 992-0
Telefax: 0 72 22 / 15 992-20
info@baugenossenschaft-gartenstadt.de

© 2016 Baugenossenschaft Gartenstadt Rastatt eG